Chefin haftet nicht für Rucksack-Diebstahl aus Lkw


Das ist ein Urteil, das Arbeitnehmer ärgerlich macht: Obwohl die Geschäftsführerin (42) einer Spedition aus Hagen durch Unachtsamkeit vergaß, einen Lastwagen abzuschließen, muss sie nicht für einen Diebstahl daraus haften. Der bestohlene Mitarbeiter bleibt auf 1476,40 Euro Schaden sitzen. Das entschied das Arbeitsgericht Hagen. Der Fall: Der Kläger (38) hatte sich in einer Spedition als Lkw-Fahrer beworben – und sollte mit seiner neuen Chefin einen „Probe-Arbeitstag“ machen. In […]